Eulen nach Athen tragen?

Hmmm, eigentlich nicht sehr zielführend, mit einem Ultrabook ins Büro zu gehen, aber für diesen Blogpost tue ich doch fast alles ;-).
Arbeite momentan mit zwei unterschiedlichen Geräten, ein Non-Ultrabook, welches ich im Büro lasse (ist einfach zu schwer) und das andere bleibt meistens daheim oder geht mit auf Geschäftsreise. Funktioniert fast immer, trotz des ungleichen Standes auf den beiden Rechnern - Outlook habe ich mit Regeln und lokalen pst Dateien so eingerichtet, dass beide immer auf dem aktuellsten Stand sind. Und da ich so gut immer online bin und viel im Netz rumtreibe, geht das auch gut.
So sieht´s dann aus, wenn mein Toshiba auf meinem Schreibtisch steht (übrigens individuell höhenverstellbar, könnte theoretisch auch im Stehen arbeiten, was ich allerdings nie tue...):

Ultrabook im Münchner Intel Büro I

Ach ja, hinten sieht man, dass ich die WebCam überklebt habe, sollte ich auch mal bei dem Ultrabook machen - will einfach Überraschungen vermeiden und es muss nun nicht wirklich sein, dass mich Kollegen eventuell im uralten T-Shirt im Home Office erwischen ;-)
Zum Verfassen dieses Blogposts habe ich den Rechner allerdings vor die Tastatur des anderen gestellt und schon fing der Wirrwarr bei mir an:

Ultrabook im Münchner Intel Büro II

Warum tut sich denn nichts auf dem Monitor, wenn ich das Touchpad benutze? Warum bleibt der Cursor auf dem Ultrabook statisch, wenn ich die Maus bewege?
Jaja, schon latent peinlich, aber ist tatsächlich passiert, war doch am Anfang etwas verwirrend für mich - vielleicht lags auch an der Klimaanlage die den ganzen lieben Tag kalte Luft auf meinen Kopf pustet....

read more

Categories: Uncategorized

Bookmark the permalink.

Comments are closed.